Ein studentisches Projekt unter professioneller Leitung

Das Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK), das 1997 gegründet wurde, wird seit 2019 innerhalb eines transdisziplinären Projektes an der Hochschule der Medien von Studierenden weitergeführt. Die etwa 40 teilnehmenden Studierenden gestalten das Institut federführend. Die betreuenden Professoren nehmen hingegen die Rolle des Aufsichtsrates ein und beraten die Studierenden bei der Gestaltung und dem Ausbau des Instituts.

Aufsichtsrat

Prof. Dr. Udo Mildenberger


Dekan der Fakultät Information und Kommunikation der Hochschule der Medien mit dem Forschungsgebiet Strategisches Management. Leitet als Dozent gemeinsam mit Prof. Dr. Richard Stang das Institut für angewandte Kindermedienforschung.

Zum Hochschulprofil

Prof. Dr. Richard Stang


Professor für Medienwissenschaft an der Fakultät Information und Kommunikation der Hochschule der Medien. Leitet gemeinsam mit Prof. Dr. Frank Thissen das Learning Research Center. Berät Kommunen, Schulen, Hochschulen, Bibliotheken und Erwachsenenbildungseinrichtungen zum Thema "Lernwelten".

Zum Hochschulprofil

Projektleitung

Projektleitung


Die Projektleitung ist für die gesamte Koordination und Leitung des IfaKs mit seinen ca. 40 Mitgliedern zuständig.

Das bedeutet, dass das Team u. a. nicht nur für die interne und externe Kommunikation, für das Zeitmanagement und die Einhaltung von Deadlines zuständig ist, sondern auch als Schnittstelle zwischen den Teams und den Dozenten agiert. Die Dozenten wirken insbesondere als unterstützende Kraft. Als Entscheidungsträger nimmt das Team eine wichtige Rolle mit viel Verantwortung im IfaK ein. Bei einem großen Unternehmen wie dem IfaK, ist die gezielte Unternehmenskommunikation auch nicht zu unterschätzen.

Neben dem Controlling hat die Projektleitung auch weitere eigene Projekte. So kümmert sie sich bspw. um die Koordination des IfaKs auf der MediaNight und plant das Sponsoring. Hierbei werden Kontakte mit neuen Sponsoren und Förderern gesucht. Auch die Organisation von Beiträgen in Fachzeitschriften gehört zur Erweiterung der Außenwirkung des IfaKs. Zusätzlich kümmert sich das Team um interdisziplinäre Arbeiten in verschiedenen Task Forces innerhalb des IfaKs.

Die Projektleitung ist auch primär für den Neuaufbau und die Etablierung des IfaKs anhand gezielter Maßnahmen zuständig. Dabei arbeitet das Team eng mit allen Teams des IfaKs zusammen, um neue Ideen und Konzepte zu entwickeln.

Kontakt aufnehmen

Marketing

Das Marketing-Team ist für die Innen- und Außenwirkung des IfaKs verantwortlich. Es arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Projektleitung und übernimmt federführend den Neuaufbau der Marke IfaK (und der Untermarke Elmira). Strategische Aufgaben, wie die Analyse von neuen Zielgruppen, wie diese am besten angesprochen werden können und auf welchem Weg dies erfolgen soll, gehören zu den Kernaufgaben des Teams. Des Weiteren werden auf Basis dieser Analyse, Konzepte und Content-Ideen, die als Grundlage für den teamübergreifenden Content-Plan und die gesamte Content-Produktion dienen, erarbeitet. Im Rahmen der Content-Produktion wird vermehrt der Schwerpunkt auf kindgerechte Medientipps von relevanten und vertrauensvollen Quellen gelegt.

Zudem übernimmt das Marketing-Team meist die Konzeption verschiedener teamübergreifender Projekte wie beispielsweise den Auftritt des IfaKs auf der MediaNight der Hochschule der Medien.

Das Team Marketing ist ebenfalls für die Verwaltung und Betreuung der Social-Media-Kanäle Instagram, Facebook und LinkedIn zuständig und wertet, im Rahmen von Social Media Analytics, zielgruppenrelevante Daten aus, um eine verbesserte Ansprache der Zielgruppen zu gewährleisten.

Zu unseren Social-Media-Kanälen:

Redaktion & Texting

Team Redaktion & Texting ist die Schnittstelle im Redaktionsprozess des IfaKs. Alle Beiträge, die Text beinhalten, werden hier korrekturgelesen und ggf. angepasst. Im Lektorat werden orthografische und grammatikalische Fehler verbessert und kontrolliert, ob alle Quellen richtig zitiert und die Richtlinien des IfaKs eingehalten wurden.

Die Zusammenarbeit mit den anderen Teams spielt eine zentrale Rolle, denn Team Redaktion & Texting koordiniert nicht nur die eigenen Veröffentlichungen auf der Website des IfaKs, sondern auch die der anderen Teams mithilfe des Redaktionsplans. Eine weitere Aufgabe des Teams ist das Schreiben regelmäßiger Blogbeiträge, die inhaltlich auf das IfaK abgestimmt sind. Neben besonderen Ereignissen oder App-Vorstellungen werden auch Beiträge verfasst, die tiefer in die Medienpädagogik einsteigen und theoretische sowie praktische Konzepte behandeln.

Zu den Beiträgen

Visuelle Kommunikation

Das Team Visuelle Kommunikation kümmert sich um die visuelle Aufbereitung aller Inhalte des IfaKs. Alle visuellen Inhalte, Bewegtbilder ausgenommen, werden von dem Team ausgewählt oder bereitgestellt. Hierzu zählt zum Beispiel das Bebildern von Beiträgen auf der Website, die Darstellung und Betreuung des Maskottchens "Horst" sowie das Erstellen eigener Grafiken und Piktogramme. Auch die Erarbeitung einer Bilddatenbank gehört zu den Aufgaben des Teams. So wird sichergestellt, dass zu jedem Anlass immer lizenzfreie Bilder zur Verfügung stehen.

Das Team optimiert und betreut auch das Corporate Design. Hierzu zählen zum Beispiel die Schriften, Farbabstufungen und das Logo. Eine Kernkompetenz des IfaKs ist die Aufbereitung zielgruppenrelevanter Inhalte. Hierfür setzen die Mitglieder Inhalte der anderen Teams anhand einheitlicher Gestaltungsrichtlinien in InDesign um. In Absprache mit dem Team Marketing gestalten sie die Feeds der Social-Media-Kanäle.

Videoproduktion

Das Team Videoproduktion kümmert sich um das Konzipieren, Produzieren und Erstellen von Erklärvideos, App-Vorstellungen und Bastelvideos. Die Videos werden auf der Videoplattform YouTube und auf der Social-Media-Plattform Instagram in Form von IGTV-Videos hochgeladen. Die Videos werden mit dem Videoschnittprogramm DaVinci Resolve, dem Audioaufnahmeprogramm Audacity und der Software Blender erstellt. Um das Video zu erstellen, wird zu den Themen recherchiert und in Zusammenarbeit mit Team Visuelle Kommunikation werden Grafiken erstellt, die im Video zu sehen sind. Danach wird der Text mit Audacity eingesprochen und das Video kann fertig geschnitten werden. Die Videos werden an die jeweilige Zielgruppe angepasst und dementsprechend gestaltet und produziert.

Neben dieser Hauptaufgabe gehört auch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Teams, um den Content zu planen zum Tagesgeschäft.

Zum YouTube-Kanal

Website & IT

Das Team Website & IT ist, wie der Name schon verrät, für die Website zuständig. Dabei kümmert sich das Team aber nicht nur um die Instandhaltung dieser, sondern auch um Funktionalität und Sicherheit und beschäftigt sich auch mit den Themen Gestaltung, User Experience und Suchmaschinenoptimierung. Das Aussehen der Website wird in regelmäßigen Abständen evaluiert, es werden Wireframes und Mock-ups erstellt, getestet und entsprechend angepasst, um die User Experience für den Besucher bestmöglich zu gestalten. Die Website ist der Kanal, auf dem die Arbeiten der anderen Teams präsentiert werden, deshalb gibt sich das Website-Team große Mühe, die Arbeit entsprechend für die Website aufzubereiten und einzubinden. So werden beispielsweise die Inhalte von Redaktion & Texting durch Team Website veröffentlicht. Das Team arbeitet mit dem Content Management System Wordpress, so sind keine tiefergehenden HTML-Kenntnisse nötig, um eine schöne und funktionsfähige Seite aufbauen zu können.

Hörmedien

Hörmedien begeistern seit Jahrzehnten Jung und Alt und sind längst auch in der Kindermedienlandschaft fest etabliert. Durch mitreißende Geschichten und autobiografische Erzählungen überzeugt das vielfältige Angebot mehr und mehr Zuhörer*innen. Dank des technischen Fortschritts sind die Hörmedien zudem nicht mehr länger nur auf das CD-Format begrenzt, sondern beispielsweise auch über diverse Streaming-Anbieter abrufbar.

In Kooperation mit der Stiftung Zuhören ermöglicht das IfaK den Interessierten einen Überblick über den Hörmedien-Markt, indem es jeden Monat ein "Hörmedium des Monats" kürt. Dieses wird durch das Team Hörmedien auf Basis didaktischer Kriterien bestimmt. Aufbereitet wird es durch thematisch passende Aufgabenstellungen, Tipps sowie didaktische Hinweise. Dadurch wird gewährleistet, dass eine besondere Qualität vorliegt und das Hörmedium für die pädagogische Arbeit geeignet ist.

Das "Hörmedium des Monats" liefert damit viele Anregungen für die Umsetzung in der Gruppe, diese garantieren viel Spaß und neue Erkenntnisse. Das Angebot der Gruppe Hörmedien ist für Eltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen, Pädagog*innen, die mit Kindern im Alter zwischen drei und 13 Jahren arbeiten sowie für Kinder- und Jugendabteilungen in Bibliotheken gedacht.

Zum Hörmedium des Monats

KinderMedienWelten

Das Team KinderMedienWelten setzt sich mit der gleichnamigen Sammlung historischer Kindermedien auseinander, die in ihrer Form einzigartig ist.

Jedes Teammitglied setzt sich mit aktuellen Ereignissen aus der Medienwelt auseinander und bringt ausgewählte Exponate zu einem bestimmten Thema in einen historischen Kontext. Dadurch sollen Interessierte über die Besonderheit dieser Sammlung informiert und Teilbereiche der Geschichte von Kindermedien erzählt werden. In Form von regelmäßig erscheinenden Beiträgen werden passende Exponate zu besonderen Ereignissen ausgewählt und vorgestellt. Dadurch bietet das Team einen Einblick in die Sammlung und präsentiert seltene oder besondere Exponate.

Ziel des Teams ist es, Interessierte, Forscher*innen, Wissenschaftler*innen, Medienpädagog*innen sowie Studierende über die Sammlung zu informieren und den historischen Wert der Exponate für die Mediengeschichte zu verdeutlichen. Außerdem soll die Sammlung publik gemacht werden, um viele Interessensgruppen auf die Sammlung und deren Exponate aufmerksam zu machen.

Zu den KinderMedienWelten

Trendforschung

Das Team Trendforschung erforscht die schnelllebigen Trends im Bereich der Mediennutzung und des Medienverhaltens von Kindern. Dabei ist das Ziel sowohl einen Überblick über den Stand der momentanen Forschung zu geben als auch zu erforschen, welche Medien und Themen die Zielgruppe der Drei- bis Zehnjährigen beschäftigt. Unter anderem werten die Teammitglieder dafür Studien in diesem Bereich aus, führen Experteninterviews durch und untersuchen Webseiten und Social-Media-Beiträge nach neuen Trends. Die gewonnenen Erkenntnisse werden anhand verfasster Beiträge auf der Website des Ifaks veröffentlicht.

Zur Trendforschung

Mitglied werden!

Du studierst an der Hochschule der Medien und hast Lust, uns zu unterstützen? Kein Problem, jeder kann Teil des IfaKs werden! Wenn du aus Fakultät 3 "Information und Kommunikation" kommst, kannst du das IfaK als "Transdisziplinäres Projekt" wählen. Falls du an einer anderen Fakultät studierst, kannst du uns gerne ehrenamtlich als Stabstelle unterstützen und uns mit deinen Erfahrungen beratend zur Seite stehen. Natürlich erhältst du für dein ehrenamtliches Engagement auch eine Bescheinigung.